Seit dem 5. Juni 2021 gilt im Schwalm Eder Kreis die Stufe 2:

Familienfeiern und Veranstaltungen in Gastronomie und Hotellerie Gemäß der geltenden hessischen Corona-Verordnung (CoKoBeV) können Familienfeiern und Veranstaltungen mit den folgenden Auflagen durchgeführt werden:

Stufe 2:
- Die zulässige Personenzahl bei Veranstaltungen im Außenbereich
  ist auf 200 erhöht
 (zuzüglich Geimpfte / Genesene).

- Die Vorlage eines Negativnachweises im Außenbereich ist empfohlen,
  aber nicht mehr verpflichtend.

- Alle Teilnehmenden müssen sich zur Kontaktnachverfolgung registrieren.

- Veranstaltungen dürfen im Innenbereich stattfinden
  mit folgenden Auflagen:

· Alle Teilnehmenden müssen einen Negativ-Nachweis vorlegen.

· Alle Teilnehmenden müssen sich zur Kontaktnachverfolgung registrieren.
  Gerne auch mit der Luca App

· Maximale Personenzahl: 100 Personen (getestet)

· Geimpfte, Genesene werden nicht mitgezählt.

· Kinder ab 6 Jahren müssen getestet werden!

Beispielrechnung: Hochzeitsfeier mit 120 Teilnehmenden ist gestattet, wenn
 · 15 Personen vollen Impfschutz haben

 · 5 Personen einen Genesenennachweis vorlegen

 · 100 Gäste einen negativen Test vorweisen

Stand 01.06.2021

Wie viele Personen dürfen an einem Tisch sitzen?

Stufe 2:

- zwei Hausstände mit beliebig vielen Personen

- ODER 10 Personen aus beliebig vielen Hausständen

- Geimpfte / Genesene werden NICHT mitgezählt

Die Tische müssen so weit auseinander stehen, dass 1,5 Meter Abstand
  zwischen den einzelnen Tischgruppen (von Mensch zu Mensch)
  gewährleistet ist.

Darf ein Sektempfang stattfinden?

Im Moment gilt für alle Veranstaltungen eine Sitzplatzpflicht. Das heißt, der klassische Sektempfang im Stehen ist nicht gestattet. Sie können die Gäste beim Eintreffen jedoch mit einem Glas Sekt o.ä. versorgen, wenn anschließend die Sitzplätze eingenommen werden.

Müssen Masken getragen werden?

Nur wenn die Gäste an ihrem Platz sitzen, darf die Maske abgenommen werden.
Sobald die Gäste aufstehen und sich im Raum bewegen, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP[1]Maske oder FFP2).

Können die Speisen in Büffetform angeboten werden?

Ja, unter Einhaltung der geübten Hygieneregeln. Dazu gehören im Besonderen:

- Regelung der Personenzahl (nicht alle auf einmal)

- Handdesinfektion vor dem Buffet

- Wegeführung im Einbahnsystem

- Deutliche Abstandsmarkierungen

- Medizinische Maskenpflicht für Gäste und Mitarbeitende

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist ausschließlich am Sitzplatz erlaubt.

Darf getanzt werden?

Tanzveranstaltungen bleiben weiterhin verboten. Im Moment darf der Brauttanz eine Ausnahme sein, wenn nur das Brautpaar miteinander tanzt.